National Rollercoaster Day im Hansa Park

Bereits am vergangenen Freitag, den 16.08.2019 besuchten wir den Hansa Park, anlässlich des National Rollercoaster Day. Die Bewertungen folgen in den folgenden Tagen. An und für sich ist der Park sehr schön, lediglich war die Abfertigung meist in einem so schlechten Tempo, dass es mich nicht wundert, wenn die Wartezeiten an vollen Tagen so explodieren. Vor allem bei „Fluch von Novgorod“ war es extrem. 20 Minuten unnötige Wartezeit und warum? Weil die Operator auf dem Zug noch Privatgespräche führen mussten. Am Ende des Tages gingen wir zum Service-Center, um unseren Unmut kundzutun und die Stempelkarten abzugeben. Leider wurde unser Anliegen nur mit einem Lächeln und einem „Ja, ich weiß. Ich gebe das weiter“ abgetan, kundenorientiertes Handeln sieht leider anders aus.

Auch überrascht waren wir bei der Attraktion „Space Race“, die sich in einem unscheinbaren Gebäude in der Nähe des Highlanders befand, zu dem später mehr. Der Mitarbeiter hörte während der Fahrt über seine Kopfhörer Musik, war extrem unfreundlich und trug eine „Star Trek™: Next Generation“-Uniform. Außerdem lief nach Ende der Fahrt ein Auszug aus dem Theme der gleichen Star Trek™-Serie. Da mir dies lizenzrechtlich ungewöhnlich erschien, kontaktierte ich den jeweiligen Lizenzinhaber.

Der Highlander war eine Enttäuschung. Selbst nach 13 Uhr, also im Modus „Super-Tilt“, in dem man mit geneigten Sitzen runterfällt, war bei Weitem nicht so intensiv, wie der High-Fall oder Scream im Heide Park. Ist halt kein Intamin.

Hier folgen nun die Bilder des wundervollen Tags:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.