Holiday Park, teuer und wenig zu tun

Bereits am vergangenen Sonntag besuchten wir den Holiday Park in Haßloch, u. A. um das Angebot dieser Seite weiter zu erhöhen. Obgleich von vornherein klar war, dass der Park nicht sehr viel zu bieten hat, waren wir erstaunt, dass es So wenig war. Mitarbeiter, die während der Fahrt am Handy spielten (Anubis Tower), unfreundliche Mitarbeiter (Essensstand im Holiday Indoor) und völlig überteuertes Essen, sowie keine Möglichkeit, sein Essen mit Karte zu bezahlen, rundetrn den insgesamt eher mageren Eindruck ab.

Der Park bekommt es höchst offensichtlich nicht hin, alle Fahrgeschäfte vernünftig zu thematisieren. Während beispielsweise Sky Scream ein sehr schönes Theming bereithält, ist der Drop Tower aus dem Hause Intamin nicht thematisiert, obwohl man dies offensichtlich versucht hatte. Es war übrigens irgendwie ein komisches Gefühl, sich während der Fahrt nicht zu drehen.

Generell war der Park ziemlich leer, wir sind insgesamt 13-mal Expedition GeForce gefahren, obwohl wir uns die Wasserskishow angesehen hatten, die, wie der Moderator gefühlt 100-mal erzählte, vom Holiday Park Stuntteam durchgeführt wurde, angesehen hatten.

Alles in allem lohnt sich ein Besuch eher weniger bis gar nicht, aber es gilt die Devise:

„Count ist Count“

Basti

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.